Girokonto im Vergleich

Girokonto im Vergleich: Welches Konto ist das Richtige?

Da das Girokonto heute zu den wichtigsten Grundlagen gehört, um am allgemeinen Zahlungsverkehr teilzunehmen, sollte es gezielt ausgewählt werden. Wichtig ist hierbei, dass die Kosten für die Kontoführung berücksichtigt werden, aber auch andere Konditionen sollten nicht außen vor gelassen werden. Wird das Girokonto im Vergleich betrachtet, ergeben sich besonders viele Unterschiede, die es zu beachten gilt:

>>>> Hier sofort Konto eröffnen! >>>> 

Kontoführungsgebühren als Grundlage

Die Kontoführungsgebühren sind für viele Verbraucher der wichtigste Punkt, wenn sie das Girokonto im Vergleich betrachten. Dass diese Ansicht gut so ist, zeigt sich unter anderem auch daran, dass die Unterschiede hier besonders groß sind. Bei den Kontoführungsgebühren gibt es enorme Schwankungen, je nach Bank.

Zusätzlich sind die Kontoführungsgebühren in ihrer Höhe von verschiedenen anderen Faktoren abhängig. Wie hoch ist der Mindestgeldeingang? Diese Frage stellt sich im Zusammenhang mit gratis Girokonten besonders häufig. Aber auch die Zahl der Transaktionen kann sich auf die Kosten des Girokontos auswirken, wenn diese nämlich einzeln berechnet werden.

Weitere Faktoren für das richtige Girokonto

Das richtige Girokonto ist aber nicht nur von den Gebühren abhängig. So finden sich gratis Girokonten bei vielen Direktbanken, die ausschließlich online erreichbar sind. Dennoch sind diese nicht für jeden Verbraucher die richtige Wahl. Wer lieber den direkten Kontakt zum Kundenberater vor Ort hat, der sollte sich nach einer Filialbank mit günstigen Konditionen umsehen.

Wichtig ist ebenso die Bargeldversorgung. Wer als Kunde einer privaten Bank schon einmal Geld am Automaten einer fremden Bank abgehoben hat, kennt das Problem. Die Kosten für Bargeldabhebungen sind sehr hoch. Deshalb sollte bei der Wahl des Girokontos auch darauf geachtet werden, welche Geldautomaten zur kostenfreien Nutzung in der eigenen Region zur Verfügung stehen.

Zusätzlich ist bei vielen Banken ein Tagesgeldkonto im Girokonto mit eingeschlossen. So können die Kunden nicht benötigte Gelder schnell und einfach umbuchen, wodurch sie sich teils attraktive Zinsen sichern. Damit das gelingt, müssen die Zinssätze aber ebenfalls miteinander verglichen werden.

vergleichen & sparen
Hier vergleichen & sparen